Schulranzen und Sets

Diese Seite ist wegen der Marken- und Modell-Vielfalt auf den ersten Blick überwältigend. Deshalb haben wir unten auf der Seite noch mal alles Wissenswerte für Sie zusammengefasst, was es bei der Auswahl des perfekten Schulranzens für Ihr Kind zu beachten gilt. Es lohnt sich also, nach unten zu scrollen und mehr über dieses Thema zu erfahren.

Wünschen Sie mehr Informationen zu einem bestimmten Modell, klicken Sie dieses bitte an. Wir leiten Sie dann direkt auf die jeweilige Seite weiter, auf der Sie mehr über den ausgewählten Schulranzen erfahren und alle aktuellen Set-Angebote angezeigt bekommen. Von dort sind Sie nur noch einen Mausklick entfernt zu den Motiven, in denen Ihr Wunschset verfügbar ist.

Eine Übersicht aller getesteten Schulranzen die Sie bei uns kaufen können finden Sie in unserer Test Zusammenfassung

Auswahl einschränken und sortien:

So finden Sie den richtigen Schulranzen für Ihr Kind

Kommt Ihr Kind ins schulpflichtige Alter, stehen aufregende Veränderungen an, die auch Sie als Eltern oder das Familienleben betreffen. Welche Grundschule wird Ihr Kind besuchen? Gibt es eventuell Kindergartenfreunde, die auf dieselbe Schule wechseln werden? Welches ist der sicherste Schulweg und wie viel Zeit nimmt dieser in Anspruch? Sind Sie zudem berufstätig, will die Vereinbarkeit von Schule und Arbeit geplant und organisiert sein.

Last but not least steht die Frage nach dem optimalen Schulranzen für Ihr Kind im Raum. Dabei geht es erst einmal nicht um Marken, Designs und Farbmotive, sondern vielmehr um einen perfekten, rückenschonender Sitz. Seit Langem auf diesen Bereich spezialisiert, wissen wir von schulranzen.com, worauf es dabei ankommt. Die wichtigsten Grundregeln und Tipps haben wir für Sie in einem Leitfaden zusammengetragen.

Gewicht des Schulranzens

Grundsätzlich lassen sich Schulranzen in drei Gewichtsklassen unterteilen:

Bis 1000 g gelten diese als Leichtgewicht und sind somit von fast allen Kindern tragbar. Selbst zierlich gebaute Kinder finden in dieser Kategorie sicherlich ein Modell, das anatomisch zu ihnen passt.

Bringt ein Schulranzen leer zwischen 1000 g und 1300 g auf die Waage, spricht man in Fachkreisen von Normalgewicht. Auch dieses lässt sich in der Regel von den angehenden ABC-Schützen problemlos schultern, ist der Unterschied von 300 g doch relativ gering. So viel wiegen beispielsweise 3 Tafeln Schokolade und die fallen beim Einkaufen kaum ins Gewicht.

Ab 1300 g fangen die etwas schwereren Modelle an, die sich besonders für größere Kinder eignen.

Volumen

Die meisten Schulranzen haben ein Fassungsvolumen von circa 15 bis 23 Litern. Dieses ist optimal auf die Anforderungen der Grundschule ausgerichtet und bietet genügend Stauraum für sämtliche Bücher und sonstige Utensilien während der ersten vier Schuljahre. Die Volumenangabe bezieht sich jedoch nicht nur auf das geräumige Hauptfach. Auch den Stauraum der Seitentaschen und eventuell weiteren Fächern haben die Marken eingerechnet. In Summe schlagen diese jedoch nicht großartig zu Buche.

Grösse Ihres Kindes

Bei der Auswahl des neuen Schulranzens spielt die Körpergröße Ihres Kindes eine entscheidende Rolle. Damit Sie die infrage kommenden Modelle leichter eingrenzen können, haben wir in der obigen Übersicht nicht nur das jeweilige Gewicht und Volumen angeführt, sondern diese um den Hinweis "geeignet für Kinder ab ca. xx cm" ergänzt. Klicken Sie sich dann bis zum jeweiligen Ranzen-Modell weiter, finden Sie dort neben einer ausführlicheren Produktschreibung die jeweiligen Größenangaben der Markenhersteller. All diese Informationen unterstützen Sie dabei, eine ungefähre Einschätzung vorzunehmen.

Wenn Sie den Schulranzen längere Zeit im Voraus bestellen, sollten Sie unbedingt berücksichtigen, dass Kinder in diesem Alter durchschnittlich 0,5 cm bis 1 cm pro Monat wachsen.

Stiftung Warentest

Ob ein Schulranzen gut oder schlecht ist, ist letztlich eine Frage des subjektiven Empfindens. Zu unterschiedlich sind die Ansprüche, die jeder stellt. Während die einen vorrangig Wert auf Qualität, Ausstattung und Funktionalität legen, ist anderen ein gutes Design und eine tolle Farbgebung oder ein hoher Tragekomfort sowie Sicherheit wichtig. Dies erklärt auch die Vielzahl an Marken, Modellen und Farbmotiven, die wir im schulranzen.com-Onlineshop führen.

Bekannt und geschätzt für seine Schulranzen-Tests ist die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest. Die besten Testergebnisse, die als Schulnoten mit Nachkommastellen angegeben werden, haben wir bei den jeweiligen Modellen aufgeführt. Außerdem finden Sie die Information, wann der Testergebnis ermittelt wurde.

Eine Übersicht aller getesteten Schulranzen die Sie bei uns kaufen können finden Sie in unserer Test Zusammenfassung

Denn vollständigen Test finden Sie auf der Webseite der Stiftung Warentest. Stiftung Warentest Ausgabe 2/9

Anmerken möchten wir an dieser Stelle, dass Schulranzen, die nach DIN-Norm gefertigt werden, von Stiftung Warentest besser bewertet werden als solche ohne DIN. Das heißt jedoch nicht, dass Letztere schlecht sind. Denn auch diese sind zum Teil mit hochwertigen, rundum angebrachten reflektierenden Materialien ausgestattet, sodass Ihr Kind im Straßenverkehr von allen Seiten wahrgenommen wird.

DIN oder nicht DIN?

Vor allem im Herbst und Winter sowie bei schlechten Witterungsverhältnissen ist es wichtig, dass Ihr Kind auf dem Weg zur Schule frühzeitig von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wird. Dann sorgen die reflektierende Sicherheitsflächen nach DIN-Norm 58124 für eine besondere Sichtbarkeit, sind das leuchtende Gelb und das kräftige Orange doch selbst in anfänglicher Dunkelheit noch gut zu erkennen.

Aber auch Modelle ohne DIN-Norm verstehen es, mit retroreflektierenden Elementen und Flächen auf sich aufmerksam zu machen. Nicht selten sind diese auf allen Seiten - also auf der Front, den beiden Seitenteilen und den Tragegurten - angebracht. Manche Hersteller arbeiten auch mit Katzenaugen, die häufig im Verschluss integriert und somit zentral platziert sind. Andere wiederum bringen auf der Front zusätzlich eine Halterung zur Befestigung eines Blinklichts an. Oder Leuchtstreifen mit LED-Leuchten sichern Ihrem Kind zusätzliche Aufmerksamkeit. Immer häufiger sieht man auch Kinder mit Sicherheitswesten, die eine hohe Strahlkraft haben.

Ob mit oder ohne DIN-Norm - diese Frage können Sie nur selbst beantworten, hängt sie doch von diversen Faktoren ab. Neben dem persönlichen Sicherheitsanspruch spielt beispielsweise der Schulweg eine entscheidende Rolle. Muss Ihr Kind eine oder gar mehrere Straßen überqueren? Wie ist das Verkehrsaufkommen? Oder führt der Weg durch eine verkehrsberuhigte Zone? Vielleicht wollen Sie ja auch Ihr Kind jeden Morgen begleiten oder auf dem Weg zur Arbeit mit dem Auto vor der Schule abzusetzen. Sie sehen: Ein Schulranzen in DIN-Norm ist nicht immer notwendig.

Ergonomie

Aber auch ergonomische Gesichtspunkte sollten bei der Auswahl des Grundschulranzens nicht außer Acht gelassen werden. Sind diese optimal auf die Anatomie Ihres Kindes ausgerichtet, zeichnet sich der Ranzen durch einen sehr guten Sitz am Rücken aus. Ein wesentlicher Aspekt, weshalb viele Markenhersteller Forschungen in diesem Bereich betreiben, um dann ein oder auch mehrere Rückensysteme zu entwickeln. Entstanden ist eine Vielfalt, die ermöglicht, dass es für jedes Kind ein passendes Modell gibt.

Dennoch weisen diese Systeme viele Gemeinsamkeiten auf, da so manche anatomischen Kriterien allgemeingültig sind. Ein Beispiel ist die Polsterung des Rückenteils, die mit zunehmendem Ranzengewicht etwas nachgibt. Bei vielen Modellen sind in diesem Belüftungsrillen eingearbeitet, die eine ungehinderte Luftzirkulation am Rücken erlauben.

Ergonomisch geformt sind die beiden Tragegurte, die dank leichter S-Form nah am Körper anliegen und sich in der Länge individuell regulieren lassen. Auch sie sind angenehm gepolstert und zum Teil mit luftigem, netzartigem Mesh-Material überzogen. Dieses beugt übermäßiges Schwitzen und somit Druck- und Scheuerstellen vor.

Langjährige Erfahrung und speziell entwickelte Rückenpolster, die zum Teil auf Daten von gescannten Kinderrücken basieren, ersetzen jedoch nicht die eigentliche Anprobe des Schulranzens durch Ihr Kind.

Passt er oder passt er nicht?

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den Schulranzen Ihres Kindes im schulranzen.com-Onlineshop bestellt und zwischenzeitlich von uns zugeschickt bekommen. Ob Sie sich für das richtige Modell entschieden haben, wollen Sie nun bei einer Anprobe feststellen. Gerne möchten wir Ihnen hierfür ein paar Faustregeln an die Hand geben, mit deren Hilfe Sie den korrekten Sitz des Schulranzens überprüfen können:

Setzen Sie Ihrem Kind den Schulranzen auf. Er sollte oben auf Schulterhöhe ansetzen und im Lendenbereich abschließen. Legen Sie nun ein schweres Buch, z. B. ein Lexikon, oder ein anderes Gewicht in den Schulranzen und lassen Sie Ihren Sprössling beurteilen, ob der Ranzen angenehm sitzt und bequem am Rücken und auf den Schultern liegt. Vertrauen Sie Ihrem Kind - es merkt, wenn etwas nicht passt! Achten Sie darauf, dass der Schulranzen so nah wie möglich am Rücken anliegt. Zwischen Wirbelsäule und Rückenpolster sollte maximal eine Hand breit Platz sein.

Zu guter Letzt kontrollieren Sie noch den Sitz der beiden Schultergurte. Diese sollten sich eng am Körper Ihres Kindes anschmiegen. Um unangenehmes Scheuern zu vermeiden, sollten sie nicht zu nah am Hals anliegen. Achten Sie bitte auch darauf, dass die Gurte nicht auf den Schlüsselbeinen aufliegen, sondern rechts bzw. links außen von ihnen entlanglaufen. So wird ein bestmöglicher Tragekomfort erreicht.